Eingang
Über Herzenbrechers + Mondstein
mehr zu meiner Person
Fotoblog
Gedichte zum Lesen + Träumen
...... Yvi´s Gedicht
...... Mondstein - Einmal Hölle und zurück
...... Gedichte - Gedichte 1
...... Gedichte - Gedichte 2
...... Gedichte - Gedichte 3
...... Verlagssuche
...... erste Veröffentlichungen
Foto - Grußkarten mit + ohne Text
...... neustes
...... zickisches 1
...... tierisches 1
...... tierisches 2
...... verspieltes 1
...... verträumtes 1
...... wolkiges 1
...... blumiges 1
...... blumiges 2
...... natürliches 1
...... weihnachtliches 1
...... weihnachtliches 2
...... winterliches 1
...... perlendes 1
...... österliches 1
...... figürliches 1
...... verführerisches 1
...... mit Text, Grüsse durchs Jahr 1
...... mit Text, zur Woche 1
...... mit Text, Liebe... 1
...... mit Text, für Festtage 1
...... animiertes, Grüsse durchs Jahr 1
...... animiertes, zur Woche 1
...... animiertes, Liebe... 1
...... animiertes, für Festage 1
...... Toplist´s
Tipps und Links für Euch
...... Homepagelinks
...... für Auktionshäuser
...... für Fotofreunde
Seiten für Kinder
...... Malvorlagen
Grüsse zum Mitnehmen
Geschenke
Fotos-Fotos
Gästebücher
...... Gb-Einträge
Banner zum Mitnehmen
Rechtliche Hinweise
Impressum + Kontakt




Auf dieser Seite finden Sie Links zu befreundeten Homepages oder Seiten, die mir wichtig sind.



Ronja´s Wilde Bilder

                                           

 privates

   
weil meine Tochter ebenfalls betroffen ist


alle drei Seiten sind Mut-Mach-Seiten, für Betroffene einer kaum bekannten Krankheit


Namens Lymphangiom



Mit der Zeit finden sich hier sicherlich noch weitere Seiten ein.

Wenn Sie eine kaum bekannte, private aber wichtige, nicht kommerzielle Seite betreiben, können Sie sich gern für einen Eintrag in diese Liste "bewerben". Ich werde mir dann Ihre Seite ansehen, Ihnen antworten bzw. einen Link zu Ihrer Seite hier einbauen. Das nachfolgende Gedicht soll Ihnen schon eine kleine Entscheidungshilfe sein, ob Ihre Homepage für einen Link-Eintrag in Frage kommen könnte.


Die Bank der Vergessenen


Tag für Tag,

wenn ich durch den Park nach Hause geh,

sitzt du auf deiner Bank, Sommer wie Winter,

dein Mantel im Sommer zu warm

und im Winter viel zu dünn.

Du winkst mir kurz zu und ich winke zurück.

Manchmal, wenn ich Zeit habe,

lade ich dich auf einen Kaffee ein,

dann erzählst du aus deinem Leben,

wie damals,

als ich dich zum ersten Mal mit dir sprach.

damals war ich nur neugierig auf den alten Mann,

der so gar nicht am Leben um sich teilnahm.

Ich wollte mich neben dich setzten,

doch du sagtest; setz dich nicht,

daß ist die Bank der Vergessenen.



Wer hier strandet,

der hat zu wenig zum Leben und zuviel zum Sterben,

Wer hier strandet,

der ist nur noch eine Nummer auf irgendeinem Stück Papier.

Wer auf der Bank der Vergessenen strandet,

wird von keinem mehr wahrgenommen.

Die Bank der Vergessenen.


Damals habe ich dich zum ersten Mal

auf einen Kaffee eingeladen.

Damals waren deine Vorurteile grösser,

als die der Menschen um uns herum.

Nur langsam bist du aufgetaut,

hast mir aus deinem Leben erzählt.

Wer du einmal warst und wer du heute bist.

Dann bist du aufgestanden und hast gesagt;

dein Platz auf der Bank der Vergessenen

bliebe nicht ewig frei,

es gebe zu viele die einen Platz dort suchen.

Doch wo gehst du hin, ohne deinen Platz,

auf der Bank der Vergessenen.



Wer hier strandet,

der hat zu wenig zum Leben und zuviel zum Sterben,

Wer hier strandet,

der ist nur noch eine Nummer auf irgendeinem Stück Papier.

Wer auf der Bank der Vergessenen strandet,

wird von keinem mehr wahrgenommen.

Die Bank der Vergessenen.



Dez.1992, Textverzeichnis A, Text 72